Kurse für therapeutisches Bogenschießen


Tom Rehwald 


Beruflicher Werdegang


  • Bogentrainer, Trainer 1 und 2 bei H. Bodnik/ Max Linke erworben (Schwerpunkt therapeutischer Ansatz Bogenschießen)
  • Heilpädagoge/ Mototherapeut
  • Körpertherapeut, Shiatsu Meister
  • langjährige Tätigkeit in Sozial- Therapeutischen Einrichtungen.
  • Aufbau und Konzepterstellung therapeutisches Bogenschießen in Kinder und Jugendpsychiatrie. Schwerpunkt: Arbeit mit traumatisierten Menschen.
  • langjährige Begleitung therapeutisches Bogenschießen für die norddeutsche Landeskirche im Kloster Barsinghausen Inspiratio.
  • Teambuilding, Einzel und Gruppentraining, therapeutische Begleitung mit medium Bogenschießen, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen/Erwachsenen jeglichen Alters, Events und Firmenfeiern.


Mit Spaß und Freude, und Leichtigkeit, die Faszination Bogenschießen kennenlernen, und relativ schnell zum persönlichen Erfolgserlebnis zu kommen.

So oder ähnlich habe ich viele erstaunte Akteure erlebt, die mit ein wenig Mut, Kraft und Neugierde die tolle Erfahrung Bogenschießen kennenlernten.

Ob Robin Hood, Ritter, Indianer oder Tribute von Panem lassen sofort innere Bilder aktiv werden. Die Freude über einen Treffer löst unbeschreibliche Glücksgefühle aus.

Bogenschießen ist mehr oder weniger in jedem Alter möglich.

Beim Bogenschießen wird Körper, Geist und Seele als Ganzes angesprochen und wahrgenommen. Das heißt, dass die Körperwahrnehmung klar und deutlich Rückmeldung über Aktion und Erfahrung vs. Ergebnis gibt.

Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen bietet das Bogenschießen einen Ausgleich zum immer stärker werdenden Medienkonsum…weg vom Computer, Handy, Spielkonsole…raus in die Natur!

Verantwortung, Zielorientierung und Durchhaltevermögen werden spielerisch gefördert. Ruhe und Gelassenheit, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit nehmen zu. Körpergefühl, Kraft und Ausdauer wird entwickelt.

Therapeutisches Bogenschießen kann hier nicht nur als therapeutische Unterstützung gesehen werden, sondern auch als Ausgleich um einen stressigen Alltag, der auf längere Sicht zu Erkrankungen (z.B. Burnout Syndrom, Depressionen, Ängste, und körperliche Beschwerden etc.) führen kann, wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Prävention statt therapeutischer Intervention!

Dieses ist der tiefere Kern meiner Arbeit, und unterscheidet sich hier im Ansatz deutlich von dem rein sportlichen Bogenschießen. Der Bogen kann auch als Spiegel der Seele betrachtet werden.

Ich freue mich diese Begeisterung, weitergeben zu dürfen!


Bei Interesse können Sie Tom Rehwald gerne über den Verein buchen.  


Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Hier erfahren Sie alles zum DatenschutzOk, verstanden